Bei Fragen schreiben sie uns einfach eine Mail über das Kontaktformular Willkommen auf unserer brandneuen aurum Webseite!

Willkommen Besucher log dich ein oder erstelle einen Account

Interview mit Weltrekordhalter Henrik Stephansen

Weltrekordfahrt von 5:57.4 von Henrik Stephansen Weltrekordfahrt von 5:57.4

Leichtgewichtsrudern wird in neue Sphären versetzt mit Henrik Stephansens Ergo-Weltrekord von 5:57.4. In einem Interview mit uns erzählt er von seinen Trainingsmethoden, seiner Ernährung und seinen Plänen für die kommenden Olympischen Spiele in London.

Wie fühlst du dich, nachdem du deinen eigenen Weltrekord gebrochen hast?

Ich bin schon sehr zufrieden, schliesslich habe ich mich diesmal wirklich lange darauf vorbereitet. Es tat gut zu beweisen, dass ich nochmals unter 6 Minuten fahren kann.

Da ich noch relativ jung bin, waren zwei Jahre ohne neue Bestzeit ziemlich lange. Mit diesem Weltrekord konnte ich also auch alle persönlichen Zweifel beiseitelegen.

Bedeutet der Weltrekord auf dem Ergometer dir mehr als dein Weltmeistertitel im Skiff?

Das ist ein wenig schwierig zu vergleich, denn der Ergometer ist ja eigentlich nur ein Trainingsgerät. Wenn ich also ehrlich bin, bedeutet mir der Weltmeistertitel im Einer deutlich mehr. Die Vorbereitungen waren noch seriöser, ich rudere nun schon nahezu zwei Jahre im Skiff und schliesslich sind wir ja Ruderer

Ist der Einer in dem Fall deine Lieblingsbootsklasse?

Ich mag Mannschaftsboote, aber nach langen Diskussionen mit meinem Trainer, entschieden wir gemeinsam, diese Saison weiterhin im Einer zu bleiben. Die anderen Leichtgewichtsboote sind bereits qualifiziert und gesetzt. Also sind meine Chancen noch an den Olympischen Spielen in London teilzunehmen im Einer am grössten. Quervergleiche finde ich zwar immer ein wenig schwierig, aber rein theoretisch hätte mein Resultat im Leichtgewichts-Einer für circa einen siebten Platz im Schwergewichts-Einer reichen müssen.

aurum-henrik-weltmeister

Versuchst du Gewicht zuzunehmen, damit du bei den Schwergewichten mithalten kannst?

Es ist sicher weniger kompliziert mit der Ernährung zurzeit, aber ich versuche nicht aktiv an Gewicht zuzunehmen. In weniger als einem Jahr werde ich kaum in der Lage sein so viel Muskelmasse zuzulegen und nur einfach schwerer sein, macht das Boot auch nicht schneller. Es braucht schon seine Zeit, bis das Herz-Kreislauf-System sich an ein höheres Körpergewicht gewohnt hat. Es bringt nichts einfach mehr Muskelmasse zu haben, wenn die Lungenkapazität nicht ausreicht, diese mit Sauerstoff zu versorgen.

Denkst du nicht, dass dein geringeres Körpergewicht einen Nachteil für dich darstellt?

Vielleicht ist es keinen Vorteil für mich, aber ich sehe es nicht als Nachteil. Natürlich bin ich ein wenig schwerer, als ich es normalerweise wäre. Ich mache mehr Maximalkraft-Training als vorher; vor allem wenige Wiederholungen Beinpresse und Bankziehen mit schweren Gewichten. Selbstverständlich arbeite ich auch immer viel an meiner Rumpfkraft – etwas, das viele Ruderer unterschätzen. Ich bin also um die 80kg schwer im Moment, aber ich werde nicht noch mehr zunehmen - schliesslich möchte ich im nächsten Olympia-Zyklus wieder bei den Leichtgewichten mitrudern.

Nun noch zum Schluss, was ist dein Geheimtipp, um schnell zu sein auf dem Ergo?

Haha, es gibt keine Abkürzung um auf dem Ergometer schnell zu sein. Hartes Training über eine lange Zeit und Vertrauen in das was du machst ist das Einzige. Lass dich in den Tagen vor dem Wettkampf nicht von der Nervosität ablenken! Ein wenig Spannung ist gut, aber leg dir eine gute Rennvorbereitung zurecht. Sobald diese Vorbereitung beginnt, existiert nur noch das Rennen im Fokus.

Für alle, die dennoch sehen wollen, ob es bei einem solchen Ergotest mit rechten Dingen zugeht, hier ist der Link zum Video. Zumindest den Start sollte man sich schon einmal anschauen.

aurum team

Mit dem aurum news blog halten wir den Rudersport immer ein wenig auf dem Laufenden mit den aktuellen Geschehnissen rund um unseren Sport. Sei es mit Interviews einzelner Athleten oder mit neusten Entwicklungen rund ums Bootsmaterial, schaut doch einfach mal vorbei!

Webseite: www.aurum.ch

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Zahlungsmöglichkeiten

aurum-payment-fullaurum-facebookaurum-twitteraurum-myspaceaurum-youtubeaurum-flicker

Login oder Account erstellen